So, 23. September 2018

Angst vor Anschlägen

18.08.2018 08:02

Liga-Debüt: Anti-Terror-Einheit bewacht Ronaldo

Die Augen der Fußballwelt sind heute nach Verona gerichtet: Ab 18 Uhr (live auf dazn.com) bricht in der Serie A ein neues Zeitalter an - das Debüt von Superstar Cristiano Ronaldo für Juventus Turin sorgt für einen Ansturm auf das Stadio Marcantonio Bentegodi in Verona: 30.000 Fans sind heute live dabei, wenn der 33-Jährige bei Chievo auf Torjagd geht.

„Das wird ein emotionaler Tag, ich kann es kaum erwarten“, gestand der Portugiese im Vorfeld. Dass er bereits heute gegen den 39-jährigen Keeper Stefano Sorrentino trifft, davon sind die Buchmacher überzeugt - die Quote auf ein Ronaldo-Tor liegt bei mageren 1,50. Sorrentino bleibt cool: „Seit Tagen werde ich gefragt, ob ich Angst vor Ronaldo habe. Seid beruhigt, ich schlafe nach wie vor sehr gut“, konterte der Torhüter augenzwinkernd.

Das riesige Interesse am Spiel führte zu umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen: Die Verwaltung von Verona forderte nebst dem üblichen Polizei-Aufgebot erstmals eine Anti-Terror-Einheit an, die heute rund um das Stadion im Einsatz sein wird. „Das weltweite Interesse am Spiel könnte auch Terroristen auf den Plan rufen. Wir wollen auf Nummer sicher gehen“, begründeten die Verantwortlichen den sehr ungewöhnlichen Schritt.

Überschattet wird der erste Spieltag der Serie A vom tragischen Brückeneinsturz in Genua: Im Gedenken an die Opfer wird vor allen Spielen eine Trauerminute abgehalten.

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.