13.08.2018 06:00 |

Zwei neue Patente:

Supermoderne Anlage für Skispringer in Velden!

Seit vier Jahren arbeitet der frühere FIS-Kampfrichter Johannes Vouk in Velden an einer Skisprunganlage für junge Talente. Die Schanzen entsprechen mittlerweile den modernsten Standards und können auch für Sommerbewerbe benutzt werden. Am 2. September erfolgt die Eröffnung.

Um sie sommerfit zu machen, wurde die Anlage mit einer neuen Aufsprungmatte aus Deutschland ausgestattet. Velden ist Tester für das System. Eingefädelt hat das der Veldener Ingo Hopfgartner (Alpine). Die Matte kostet rund 40.000 Euro. Aber sie braucht viel weniger Bewässerungszeit. Und das ist ein Vorteil gegenüber den bisherigen Systemen.

Vouk selbst hat eine neue Anlaufspur erfunden und darauf ein Patent angemeldet: „Sie besteht nicht aus Keramik- oder Plastik. Meine wird mit aufpolierten Nirostaschrauben auf Funderplatten befestigt. Das senkt den Widerstand und steigert das Anlauftempo.“ Vouk ist überzeugt, dass das Modell bald auch auf anderen Schanzen eingesetzt wird. Auch die Nachwuchsschanzen hinter der Eishalle hat der frühere FIS-Kampfrichter gebaut und mit der Spezialspur ausgestattet. Der Aufsprung auf allen Schanzen ist das Neueste auf dem Markt. Vouk und Helfer haben daran 8000 Stunden gearbeitet. Mit von der Partie waren dabei auch Heinz Kuttin und Günter Stranner. Sie sind von der Neuerung begeistert.

Nach 15 Jahren gibt es heuer erstmals wieder ein Landescupspringen für Kinder bis zur Schülerklasse in Velden.  Es beginnt am 2. September um 10 Uhr.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen