12.08.2018 12:10 |

Wilde Szene vor Mexiko

Militär jagt Speedboot mit 2 Tonnen Kokain an Bord

Eine wilde Verfolgungsjagd auf dem Wasser hat sich vor der Küste von Mexiko abgespielt: Das Militär heftete sich mit einem Hubschrauber auf die Fersen von Schmugglern, die zwei Tonnen Kokain an Bord hatten.

Die mexikanischen Behörden haben Drogenkartellen den Kampf angesagt: Wie rigoros sie gegen verdächtige Schmuggler vorgehen, beweist das Video von einem Einsatz am Donnerstag auf hoher See. Die Navy heftet sich mit einem Hubschrauber an die Fersen eines Speedboots.

Als die Schmuggler die Verfolger bemerken, rasen sie mit dem Gefährt auf den Strand von Punta Maldonado im Bundesstaat Guerrero zu. Eilig verlassen zehn Personen das Boot und flüchten zu Fuß vor dem Militär. Der Hubschrauber landet gleich neben den Fliehenden auf dem Sand.

Das Militär konnte schließlich 75 Säcke mit Kokain sicherstellen - insgesamt versuchten die Täter, zwei Tonnen des weißen Pulvers ins Land zu schmuggeln. Ein Verdächtiger aus Ecuador wurde festgenommen, nach seinen Komplizen wird weiterhin gefahndet.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen