Di, 23. Oktober 2018

Nackt auf Instagram

05.08.2018 13:03

Heidi Klums Hintern sorgt für Wirbel im Netz

Heidi Klum präsentiert ihre unverhüllten Kurven gerne auf Instagram und Co. Doch nicht immer erntet sie von ihren Followern begeisterte Kommentare. Zuletzt sorgte ein Bild ihres Hinterteils für gespaltene Gemüter.

Klum ist derzeit im Urlaub und genießt ein paar freie Tage. Mit dem jüngsten Pool-Foto wollte sie jetzt ihre Fans grüßen. Darauf zu sehen: Die Bergisch-Gladbacherin, die auf einer Luftmatratze im Wasser liegt - zu erkennen ist jedoch hauptsächlich ihr Hinterteil. Zwar trägt das Model eine Bikinihose. So manchen Fan ist der Schnappschuss aber dennoch viel zu nackt.

„Jetzt wird es langsam billig. Traurig, hat sie doch überhaupt nicht nötig“, findet ein Nutzer und fügt hinzu: „Welches Kind möchte seine Mutter schon so in der Öffentlichkeit sehen.“ „Du brauchst wohl wieder Aufmerksamkeit??? Warum?“, fragt sich eine andere Nutzerin. „Schlechter Geschmack“, urteilt wiederum ein anderer User. 

Humorvolle Message?
Dass hinter dem Klumschen Popo-Foto allerdings eine humoristische Message stecken könnte, erkennen nur wenige: „Heidi, liegst du auf einem Kackhaufenemoji?“, fragt ein Fan. Und tatsächlich, bei genauerer Betrachtung sieht die Luftmatratze des Models dem braunen Emoji verdächtig ähnlich.

Wer das Pool-Bild von Klum geschossen hat, verrät das Model allerdings nicht. Doch es könnte durchaus sein, dass es ihr Freund Tom Kaulitz war. Sein Bruder Bill postete erst vor Kurzem ebenfalls ein Pool-Foto auf Emoji-Luftmatratzen. „Time off“ (Auszeit) betitelte der Sänger das Schwarz-Weiß-Bild.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.