03.08.2018 19:57 |

Badminton-WM

Titelverteidiger Axelsen & Ying früh ausgeschieden

Der dänische Titelverteidiger Viktor Axelsen ist bei den Badminton-Weltmeisterschaften in Nanjing am Freitag im Viertelfinale ausgeschieden. Der Welt- und Europameister unterlag dem Olympiasieger Chen Long aus China 19:21, 11:21. Im Vorjahr hatte Axelsen als erster Nicht-Asiate seit 20 Jahren den WM-Titel im Herren-Einzel gewonnen, u.a. nach einem Halbfinal-Erfolg über Chen.

Auch bei den Frauen fiel die topgesetzte Taiwanesin Ying Taitzu vorzeitig aus der Entscheidung. Sie verlor ihr Viertelfinale gegen die als Nummer 6 gesetzte Chinesin He Bingjiao 18:21, 21:7, 13:21. Das Ausscheiden kam für Ying überraschend, war es doch erst ihre zweite Niederlage im 37. Match in diesem Jahr.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten