Di, 21. August 2018

Am 11. und 18. August

04.08.2018 07:30

Reise-Samstage: Kein Block mehr auf Tauernautobahn

Die ersten Tage, an denen die Blockabfertigung auf der Tauernautobahn ausgesetzt wird, sind fix: An den Samstagen am 11. und 18. August soll es freie Fahrt bis zur Mautstation geben. Um im Lungau aber einen drohenden Ausweichverkehr zu verhindern, wird in Zederhaus die Abfahrt stundenweise gesperrt werden.

„Die durchgeführte Simulation des Urlauberreiseverkehrs zeigt, dass bei gleichmäßiger Anfahrt der Mautstelle St. Michael rund 450 Fahrzeuge pro Stunde mehr abgefertigt werden können. Wir werden daher testweise am 11. und am 18. August auf der A10 versuchen, auf die Blockabfertigungen bei Golling, Flachau und Flachauwinkl zu verzichten“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Durch die Aufhebung in Richtung Süden soll entlang der Tauernautobahn A10, der Ausweichverkehr durch die anliegenden Gemeinden verhindert werden. Damit sich das Problem aber nicht in den Lungau verlagert, gibt es mit einer stundenweise Sperre der Abfahrt in Zederhaus eine weitere Maßnahme.

Ziel- und Quellverkehr werden erlaubt sein, um die Bevölkerung nicht zu benachteiligen. Auch Urlauber, die zu den Hotels fahren, können von der Autobahn abfahren. Zederhaus spielt in dem neuen Plan generell eine zentrale Rolle: Sollte der Stau im Lungau bis zum Umfahrungstunnel des Ortes reichen, muss davor in Blöcken abgefertigt werden, damit die Autos nicht in der Röhre stehen. Nicht nur die Urlaubsreisenden sollen profitieren: „Das nützt auch denjenigen, die gar nicht Richtung Süden wollen, sondern beispielsweise von Salzburg kommend in den Pinzgau oder den Pongau fahren“, erklärt der Verkehrslandesrat.

Ob diese Maßnahmen auch Auswirkungen auf die Einsätze der Autofahrerclubs hat, wird sich weisen. Nach neuesten Zahlen des ÖAMTC gibt es vermehrt Probleme mit dem Kühlsystem oder der Elektronik, ausgelöst durch die Hitze in Kombination mit dem Stop-and-Go-Verkehr im Stau. Im Juli vermeldeten die „Gelben Engel“ alleine in Salzburg 184 Hilfeleistungen pro Tag. Der Höhepunkt war mit dem 28. Juli wenig überraschend ein Reisesamstag. 244-mal rückte der Autofahrerclub aus. Auch die Konzentration der Autofahrer leidet - viele sperren sich aus oder tanken falsch. 

Felix Roittner
Felix Roittner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.