So, 16. Dezember 2018

Heeresbericht:

04.08.2018 06:00

Eurofighter fliegt nur noch 40 Monate!

Schwarz auf weiß steht nun im Expertenbericht der Luftstreitkräfte: Österreichs Eurofighter müssen bereits Ende 2021 stillgelegt werden. Damit flogen diese 2,5 Milliarden Euro teuren Jets nur 173 Monate, jeder Tag kostete die Steuerzahler somit 481.695 Euro. Weil 2020 auch die alte Saab 105 OE schrottreif ist, muss die Regierung jetzt eine Entscheidung treffen - dabei sind auch Fouls innerhalb der Koalition zu beobachten.

Von der Landung des ersten Eurofighters in Zeltweg im Juli 2007 bis Ende 2021 belasten die von der Bundesregierung Schüssel bestellten Jets die Österreicher also Monat für Monat mit 14,45 Millionen Euro.

Dieses teure System Eurofighter kommt auch im Bericht der Evaluierungskommission nicht gut weg - Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) und die Luftstreitkräfte-Führung haben bekanntlich einen umfassenden Vergleich aller Möglichkeiten für die künftige Luftraumüberwachung bestellt, 30 Experten arbeiteten daran mit.

Erneut 200 Millionen Euro für Eurofighter GmbH.?
Im Dossier sind vier realistische Varianten gereiht:

  • Variante 1a: Nachrüstung der Eurofighter (Kosten bis zu 200 Millionen Euro) für eine „Lebensverlängerung“ über das Jahr 2021 hinaus, plus Ankauf von zehn Jet-Trainern zur Ausbildung. Kosten: 2,4 Milliarden Euro bis 2029.
  • Variante 1b: Nachrüstung der Eurofighter, plus drei neue Doppelsitzer und zehn „high efficiency Jet-Trainer“. Kosten: 2,3 Milliarden. Euro.
  • Variante II: Ankauf von 18 neuen Saab-Gripen-Abfangjägern, plus weiterer zehn Jet-Trainer. Kosten: 2,7 Milliarden Euro.
  • Variante III: 18 F-16-Kampfjets der neuesten Generation, plus zehn Trainings-Jets. Kosten: 3 Milliarden Euro.

Auf 20 Jahre gerechnet verursachen alle Varianten Kosten von etwa 200 Millionen Euro pro Jahr, das System Gripen wird aber günstiger.

Jetzt Fouls unter den Regierungspartnern
Die Jet-Probleme trüben jedenfalls die stets verkaufte Honeymoon-Stimmung in der Regierung: Minister Kunasek will sich keinesfalls als Eurofighter-Fan positionieren lassen, obwohl ihn ÖVP-Kreise mit medialer Hilfe in diese Ecke drängen wollen. Kunasek und die Heeresführung sind vielmehr für eine saubere Lösung - ganz ohne Lobbyisten: also eher für den schwedischen Gripen über ein Government-to-Government-Geschäft. Auch Vizekanzler Strache (FPÖ) will raus aus dem Eurofighter-Deal.

In der ÖVP haben aber einige Player noch Probleme mit einem Ende der Eurofighter-Ära. Dazu das offizielle Statement aus der ÖVP: „Vor Entscheidungen sind noch Fragen aus der Vergangenheit im Eurofighter-U-Ausschuss zu klären.“

Die Causa Eurofighter beschäftigt Österreich nun schon seit Jahren. Auch in unserem Forum wird darüber eifrig debattiert - wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Einsendungen!

Richard Schmitt
Richard Schmitt

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Blutbad im Schloss
Frau des Mordverdächtigen: „Er ist sehr krank“
Niederösterreich
Ehrung für Einsatz
Polizistin rettet zwei Leben an nur einem Tag
Oberösterreich
Herzschmerz
Aus und vorbei: Die Promi-Trennungen des Jahres
Video Stars & Society
Kolumne „Im Gespräch“
„Vergleichen ist das Ende des Glücks“
Life
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.