So, 09. Dezember 2018

Per Hausordnung

02.08.2018 06:30

Handy-Verbot in vielen steirischen Schulen

Frankreich hat  ein flächendeckendes Handy-Verbot an Schulen erlassen. In der Steiermark können die Schulen selbst entscheiden - per Hausordnung. So gibt es etwa in Graz die Neue Sportmittelschule Bruckner, wo die Mobiltelefone morgens in die Schülerspinde gesperrt werden müssen. Gegen ein generelles Verbot, wie in Frankreich, gibt es allerdings Widerstand.

„Wir haben definitiv ein Handy-Verbot, aber in einer sehr pädagogischen Form“, erklärt Michael Habjanic, Leiter der Neuen Sportmittelschule in Graz. Eingeführt wurde das Verbot vor Jahren. Wenn die Jugendlichen in die Schule kommen, müssen sie ihre Handys abschalten, dann müssen sie sie in den persönlichen Spinden versperren. Das Verbot gilt auch für die Pausen. Habjanic: „Wenn ein Lehrer entscheidet, dass das Handy im Unterricht gebraucht wird, wird es natürlich verwendet. Das Handy ist ja ein gutes Medium, das sinnvoll eingesetzt werden kann und soll. Natürlich kann das Handy auch verwendet werden, wenn Schüler einen dringenden Anruf etwa bei den Eltern machen müssen.“

Tabu wird akzeptiert
Anfangs seien viele Gespräche nötig gewesen, weil sich einige Kinder nicht an das Verbot gehalten hätten. Habjanic: „Es gab Situationen, dass wir Handys abnehmen mussten. Mittlerweile hat es sich gut eingespielt.“

Von einem generellen Verbot wie in Frankreich hält der Schulleiter nichts, die Entscheidung sollen die Schulen autonom treffen - in Absprache zwischen Lehrern, Eltern und Schülern.

Digitale Demenz
So rigoros wie in der Neuen Sportmittelschule wird in weniger als zehn Prozent der knapp 700 steirischen Pflichtschulen vorgegangen. „Die Regelungen erfolgen meist über die Hausordnung, die Forderung nach einem flächendeckenden Verbot wurde nur vereinzelt von Lehrern an mich herangetragen“, so die steirische Bildungsdirektorin Elisabeth  Meixner. Freilich können Handys, sofern sie im Unterricht stören, jederzeit abgenommen werden. Nach dem Unterricht müssen sie den Schülern aber wieder ausgehändigt werden.

Meixner weiter: „Das Lernen mit digitalen Medien ist notwendig, aber gerade bei Kindern führt der Umgang mit ihnen auch zu Kommunikationsarmut und zur Reduktion der sozialen Denkfähigkeit. Der Hirnforscher Manfred Spitzer spricht sogar von digitaler Demenz. Die Vorbildwirkung von Eltern ist hier von größter Bedeutung. Das Thema ist sehr ernst zu nehmen, es beschäftigt die Schulen und die Familien.“

Wie Lesen und Rechnen
Der Grazer VP-Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner ist gegen ein flächendeckendes Handy-Verbot: „Ein generelles Gesetz auf Bundesebene ist für mich nicht notwendig. Die Schulen sollen die entsprechenden Regeln selbst aufstellen   - also Lehrer, Eltern, Schüler.“ Digitalisierung sei die entscheidende Herausforderung für moderne Gesellschaften. Hohensinner: „Die digitale Kompetenz ist Kulturtechnik wie Lesen, Schreiben, Rechnen. Aber für mich steht der Schutz der Kinder im Vordergrund. Der sichere und sinnvolle Umgang mit Handys usw. muss in der Schule gelehrt werden.“

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National
Fahndung lief 8 Jahre
International gesuchter Mädchenhändler verhaftet!
Oberösterreich
Rassiger Advent-Kick
Wacker Innsbruck überrascht mit 2:2 bei Hartberg!
Fußball National
Zweite deutsche Liga
2. Saisontor Honsaks bei Kiels 2:0-Sieg in Dresden
Fußball International
Steiermark Wetter
1° / 8°
wolkig
1° / 7°
einzelne Regenschauer
1° / 8°
wolkig
5° / 9°
einzelne Regenschauer
2° / 4°
starker Regen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.