Di, 11. Dezember 2018

Starb mit 93 Jahren

30.07.2018 13:27

Vorarlbergs Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler tot

Vorarlbergs Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler ist in der Nacht auf Samstag im Alter von 93 Jahren verstorben. Der Arztsohn und Jurist war von 1964 bis 1987 23 Jahre lang erster Mann im Ländle, bewirkte eine großartige Entwicklung Vorarlbergs etwa in Bezug auf den Arbeitsmarkt. Zudem lautete Keßlers Devise während seiner Amtszeit: „Tue recht und scheue niemand.“ 

Herbert Keßler wurde am 2. Februar 1925 in Gais/Bludesch (Bezirk Bludenz) als Sohn des späteren Rankweiler Gemeindearztes geboren, besuchte das legendäre Jesuitengymnasium „Stella Matutina“ in Feldkirch, wurde 1943 zu den Gebirgsjägern eingezogen, studierte nach dem Krieg in Innsbruck Jus und begann nach der Promotion 1949 seine berufliche Laufbahn in der Finanz- und Sozialabteilung der Vorarlberger Landesregierung. 1954 kam er in den Landtag, 1957 wurde er Bürgermeister von Rankweil (Bezirk Feldkirch). Als Nachfolger von Ulrich Ilg wurde Keßler im Herbst 1964 mit 39 Jahren zum Landeshauptmann gewählt. Ein „Paukenschlag“ zu Beginn der Amtszeit Keßler war die berühmte politische Schiffstaufe in Fußach im November 1964.

Während der Amtszeit Keßlers hat sich Vorarlberg dynamisch entwickelt. Die Bevölkerung nahm von rund 240.000 auf 320.000 zu, die Zahl der Beschäftigten verdoppelte sich nahezu von 61.000 auf 117.000. Das Landesbudget versiebzehnfachte sich zwischen 1965 und 1987 von 420 Millionen auf 7,2 Milliarden Schilling (von 30,5 Millionen Euro auf 523,2 Millionen Euro). 1961 besaß jeder elfte, 1986 jeder dritte Vorarlberger ein Auto.

Festspielhaus, Bildungszentrum, Landesbibliothek
Kultur- und bildungspolitische Meilensteine der Ära Keßler waren etwa das Festspielhaus Bregenz, das Bildungszentrum Schloss Hofen in Lochau, die Landesbibliothek in Bregenz oder das Landeskonservatorium in Feldkirch. Das Landhaus in Bregenz sowie das Landeskrankenhaus in Feldkirch wurden neu gebaut, die Rheintalautobahn und der Arlbergtunnel verbesserten die Verkehrsstruktur.

Anlässlich seines 90. Geburtstags 2015 sagte Keßler zu den „Vorarlberger Nachrichten“, dass ihm Effekthascherei - um kurzfristig im Mittelpunkt zu stehen - in seiner Zeit als Politiker zuwider gewesen sei. Seine Devise während der Amtszeit lautete: „Tue recht und scheue niemand.“

„Föderalist aus vollster Überzeugung“
Landeshauptmann Markus Wallner lobte seinen Vorgänger als „Föderalist aus vollster Überzeugung“, der einen eigenverantwortlichen Vorarlberger Weg kompetent und mit viel Hingabe mitbegründet habe. „Sehr vieles von dem, was für uns inzwischen so selbstverständlich ist, wurde erst durch sein vorausschauendes Handeln vorbereitet und umgesetzt“, würdigte Wallner den Verstorbenen. Gleichzeitig habe er Vorarlbergs Rolle in der gesamten Region gestärkt. Keßler ist auch einer der Väter der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP).

Die Amtszeit Keßlers endete 1987, seine Nachfolger als Vorarlberger Landeshauptleute waren Martin Purtscher (bis 1997) und Herbert Sausgruber (1997-2011). Markus Wallner übernahm im Dezember 2011. Herbert Keßler war verheiratet und hatte drei erwachsene Kinder.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Aktuelle Schlagzeilen
Keine weitere OP
Mit 22 Jahren! Bayerns Coman denkt an Karriereende
Fußball International
Höllischer Spaß
„Doom“: Ego-Shooter feiert 25. Geburtstag
Video Digital
Schnee kommt bis Wien
Wetteralarm: Jetzt gibt der Winter richtig Gas!
Österreich
Sexy Weihnacht
Helene Fischer auftrainiert für Weihnachtsshow
Video Stars & Society
Notoperation nötig:
Spice Girl Mel B schwer verletzt im Krankenhaus
Video Stars & Society
Vorarlberg Wetter
-1° / 0°
starker Schneefall
-0° / 1°
leichter Schneefall
1° / 3°
starker Schneefall
1° / 3°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.