Di, 21. August 2018

Behandlung läuft gut

20.07.2018 09:19

Tom Jones liegt mit Infektion im Krankenhaus

Der walisischer „Tiger“ Tom Jones hatte in den letzten Jahren des Öfteren mit seiner Gesundheit zu kämpfen - nun musst der „Sex Bomb“-Interpret aufgrund einer Infektion erneut ins Krankenhaus gebracht werden. Trotz allem feilt der Sänger aber bereits an seiner Rückkehr und Ersatzterminen.

Der britische Popsänger Tom Jones (78, „She‘s A Lady“) - am 26. Juni noch für ein Konzert im Römersteinbruch St. Margarethen - hat wegen einer bakteriellen Infektion mehrere Konzerte abgesagt. Der 78-Jährige werde im Spital behandelt, teilte sein Management mit. Die Ärzte hätten die Krankheit aber gut im Griff und man hoffe auf eine schnelle Genesung, hieß es.

Kurz darauf wurde ein persönliches Statement des Sängers veröffentlicht. Es tue ihm sehr leid, dass er die Auftritte absagen musste, schrieb Jones bei Twitter. Er wisse, welche Strapazen manche Fans auf sich nähmen, um ihn zu sehen. Es sei dann „sehr enttäuschend, wenn es nicht klappt“. Jones kündigte zudem einen Ersatztermin für eines der Konzerte an. „Bis dahin vielen Dank für eure Unterstützung und euer Verständnis“, schloss er ab.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.