Do, 16. August 2018

Große Gefahr im Wald

03.07.2018 16:21

Jäger stellte Drahtseilfalle: Geld- und Haftstrafe

Hinterlistige Falle: Mountainbiker und Motorradfahrer in seinem Wald waren einem Jäger aus dem Bezirk Braunau (OÖ) ein Ärgernis. Mit einer Wildkamera und einem über die Straße gespannten, kaum sichtbaren Stahldrahtseil legte er sich auf die Lauer.

Das hätte schlimm ausgehen können - für die Rad- und Motorradfahrer und auch für den Waidmann (47), der sich wegen versuchter schwerer Körperverletzung in Ried/Innkreis (OÖ) vor Richterin Claudia Lechner verantworten musste. Die Falle hätte auch zu einer Anklage wegen Mordversuchs führen können.

Jagd- und Waffenschein abgenommen
Glück für den Jäger und Familienvater, dem nach dem Vorfall die Jagdkarte und der Waffenschein abgenommen wurde. Er hat seine Falle mit dicken Ästen abgesichert. Damit wollte er erreichen, dass die Zweiradfahrer stehenbleiben und er sie mit der Wildkamera fotografieren kann. Ein junge Mutter entdeckte das Drahtseil - bevor noch etwas passieren konnte.

2000 Euro Geldstrafe
Aber: „Es hätte auch tödlich enden können“, hielt Staatsanwalt Alois Ebner dem Angeklagten vor. „Es war dumm. Ich bereue es zu tiefst“, gab sich dieser reumütig. Das Urteil - sechs Monate bedingte Haft und 2000 Euro Geldstrafe - ist rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.