Di, 14. August 2018

In Flussarm gestürzt

02.07.2018 12:33

Tourist blieb bis zur Hüfte im Schlamm stecken

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz sind zwei Polizisten am Samstagnachmittag nahe Hainburg in Niederösterreich gerufen worden. Ein 26-jähriger Mann war in einen Nebenarm der Donau gestürzt und bis zur Hüfte im Schlamm stecken geblieben. Aus eigener Kraft konnte sich der junge Slowake jedoch nicht mehr befreien …

Per Notruf, der gegen 17 Uhr einging, hatte die Polizei am Samstagnachmittag von dem Mann in misslicher Lage erfahren. Dieser war am rechten Donauufer, etwa zwei Kilometer vor Hainburg, in einen Nebenarm gestürzt. Bis zur Hüfte war der 26-Jährige danach im Schlamm versunken und konnte weder vor noch zurück.

Polizisten entdeckten Mann im Schlamm
Revierinspektor Christian E. und Inspektor Raphael S. konnten den jungen Mann gegen 18.30 Uhr schließlich ausfindig machen. Um ihn aus dem Schlamm zu retten, bildeten die zwei Beamten eine Kette und zogen den 26-Jährigen ans trittfeste Land.

Der junge Mann blieb bei dem ungewöhnlichen Vorfall unverletzt und trat in der Folge vom Busbahnhof Hainburg aus die Heimreise an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.