Mi, 24. Oktober 2018

In Tiroler Wohnung

28.06.2018 08:35

Nach Familienstreit mehrere Schüsse abgefeuert

Aufregung und Polizei-Großeinsatz mit Unterstützung der Cobra Donnerstagfrüh in Hall in Tirol: Ein junger Mann hatte in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses mehrere Schüsse abgefeuert. Er sei in einem „psychischen Ausnahmezustand“ gewesen und in der Wohnung an eine Schusswaffe gelangt, sagte ein Sprecher der Polizei. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Familieninterne Streitereien seien der Auslöser für das völlige Ausrasten des 24-jährigen Tirolers gewesen, berichtete die Polizei.

Waffe aus Zweitwohnung geholt
Der 24-Jährige hatte sich aus einer zweiten Wohnung in dem Haus, die einem Mitglied der Familie gehörte, eine Waffe geholt und damit gezielt auf Gegenstände geschossen. Auf Personen wurde nicht geschossen. Nach der Abgabe der Schüsse - die genaue Anzahl steht noch nicht fest - verließ der Mann die Wohnung in dem Mehrparteienhaus.

Sperrkreis rund um Haus
Gegen 5 Uhr sei bei der Polizei die Meldung über Schüsse in einer Wohnung eingegangen. „Wir sind dann sofort mit mehreren Polizeistreifen zum Einsatzort gefahren“, schildert Christoph Kirchmair, stellvertretender Bezirkspolizeikommandant. Die Polizei hatte um das Haus einen Sperrkreis aufgebaut. „Der 24-Jährige zeigte sich davon aber nicht sonderlich beeindruckt. Er wollte weiter flüchten und versteckte sich dabei in der näheren Umgebung“, erklärte der Polizist.

Widerstandslose Festnahme
Beamte des Sondereinsatzkommandos Cobra suchten daraufhin mit Unterstützung durch eine Hubschrauberbesatzung das Gebiet ab. Als der 24-Jährige gegen 6.30 Uhr entdeckt wurde, ließ er sich widerstandslos festnehmen. „Wir sind jetzt dabei, die Spuren auszuwerten und die Opfer zu befragen“, sagte Kirchmair. Erst danach werde mit der Einvernahme des 24-Jährigen begonnen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.