Do, 19. Juli 2018

Gleisstopf-Arbeiten

22.06.2018 08:20

„Schotter-Kur“ für 31 Kilometer Bahn-Schienen

„Wie man sich bettet . . . “ - die ÖBB führen in Salzburg in den kommenden Wochen eine sprichwörtlich umfangreiche „Schotter-Kur“ durch. Heißt: Auf 31 Kilometern wird dass Gleisbett mit einer Spezialmaschine aufgerüttelt und damit mögliche Löcher gestopft. Damit werden die Schienen stabilisiert. 

Die Hauptarbeit ist dabei die laut ÖBB „Erhaltungsstopfung im Gleis und in den Weichen“ - das heißt, Weichenstopfen und Gleisstopfen mit einer Gleisstopfmaschine. Diese hebt das Gleis (Schienen und Schwellen) auf, verdichtet den Schotter darunter und planiert und profiliert den Gleisschotter. Im Anschluss wird das Gleis von der Maschine wieder millimetergenau vermessen aufgesetzt. Um einen möglichst raschen Bauablauf sicher zu stellen und um den Zugverkehr für die Fahrgäste untertags aufrecht zu erhalten, finden die Arbeiten in der Nacht statt.

Einsatzgebiete in Salzburg im Detail
Die ÖBB ersuchen um Verständnis, dass es dabei zu einem Anstieg des Geräuschpegels kommen kann.

Stadt Salzburg
vom 25. bis 27. Juli

Flachgau
Seekirchen vom 2. - 4. Juli und von 5. - 7. Juli samt acht Weichen
Straßwalchen am 16./17. Juli

Pinzgau
Saalfelden vom 4. - 6. Juli
Maishofen am 4./5. Juli
Leogang am 5./6. Juli
Taxenbach am 10. und 12. Juli
Bruck an der Großglocknerstraße am 11./12. Juli
Zell am See am 10./11. Juli
Lend am 11./12. Juli

Pongau
Werfen am 9./10. Juli
Pfarrwerfen am 9. / 10. Juli
St. Johann im Pongau am 9. / 10. Juli
Schwarzach im Pongau am 9. / 10. Juli

Tennengau
Hallein am 19./20. Juli
Bad Vigaun am 19./20. Juli
Kuchl am 19./20. und 30. Juli/1. August

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.