Sa, 18. August 2018

Lavanttaler geprellt

19.06.2018 14:01

Mit billigen Sakkos übers Ohr gehauen

Ein 63-jähriger Mann aus St. Andrä war Montagmittag mit seinem Auto im Raum Wolfsberg unterwegs, als er von einem etwa 40 bis 45-jährigen elegant gekleideten Mann angehalten wurde. Der Unbekannte erzählte dem gutgläubigen Lavanttaler, dass er ein Geschäftsmann aus Italien sei und fragte ihn auch nach dem Weg.  „Der Pkw des unbekannten Mannes war voll mit Anzügen und Sakkos. Als Dank für die Wegbeschreibung übergab der vermeintlich italienische Geschäftsmann dem 63-Jährigen zwei Anzüge“, schildert ein Polizist.

Im selben Atemzug bat der Italiener den Wolfsberger auch um ein wenig Bargeld, da er all sein Bargeld bereits für Luxuswaren ausgegeben habe. Daraufhin übergab er dem vermeindlichen italienischen Geschäftsmann mehrere hundert Euro. „Erst später bemerkte der 63-Jährige, dass die geschenkten Anzüge von sehr minderwertiger Qualität waren. Erhebungen ergaben, dass diese Betrugsart bereits in Deutschland bekannt ist“, so der Polizist weiter.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.