18.06.2018 18:41 |

Schlacht von Waterloo

Hut von Napoleon für 350.000 Euro versteigert

Dieser Hut hat Geschichte geschrieben: In Frankreich ist ein Zweispitz von Napoleon Bonaparte für 350.000 Euro versteigert worden. Die Kopfbedeckung des ehemaligen Kaisers sei 1815 nach der Schlacht von Waterloo gefunden worden, teilte das Auktionshaus in Lyon am Montag mit. Die Niederlage besiegelte das Ende Napoleons.

Wer den Zweispitz ersteigerte, ist nicht bekannt. Er war auf bis zu 40.000 Euro geschätzt worden.

Napoleon soll rund 120 Hüte besessen haben
Napoleon soll in den 15 Jahren seiner Herrschaft rund 120 Hüte mit der charakteristischen Form besessen haben. Davon konnten ihm Historiker 19 eindeutig zuschreiben. Vor vier Jahren hatte ein ähnlicher Bonaparte-Hut bei einer Auktion die Rekordsumme von 1,8 Millionen Euro erzielt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.