So, 21. Oktober 2018

Harte ÖFB-Gangart?

11.06.2018 12:14

Foda zu Neymar-Kritik: „Ganz normal gespielt“

Österreichs Teamchef Franco Foda wollte die Aussagen von Neymar über die Spielweise des ÖFB-Teams am Sonntag im Test in Wien gegen Brasilien (0:3) nicht überbewerten. Brasiliens Superstar hatte die Partie wegen der seiner Meinung nach harten Gangart der Österreicher scherzhaft mit der Vorbereitung auf die US-Kampfsportserie UFC und nicht nur auf die WM verglichen.

Foda konnte dem wenig abgewinnen. „Es war nichts Außergewöhnliches, was da auf dem Spielfeld passiert ist“, erklärte der Deutsche am Montag in einer Pressekonferenz in Wien. „Wir haben ganz normal gespielt. Das erwartet ihn bei der WM auch.“ Dort treffen die Brasilianer in der Gruppenphase auf die Schweiz, Costa Rica und Serbien.

Seine Spieler seien nicht dafür bekannt, überhart zu spielen, betonte Foda. Man müsse Neymar aber auch ein wenig verstehen. Der 26-Jährige hatte nach einem Ende Februar erlittenen Mittelfußbruch erst vergangene Woche sein Match-Comeback gegeben. „Er war mehrere Monate verletzt. Da hat man vielleicht ein bisschen eine andere Sichtweise“, meinte Foda.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.