Sa, 20. Oktober 2018

Über Treppe entkommen

07.06.2018 07:11

Feuer in Luxushotel: Robbie Williams geflüchtet

Ein Brand im Londoner Luxushotel Mandarin Oriental Hotel am Hyde Park hat am Mittwochnachmittag in der britischen Hauptstadt zu einem Großeinsatz von rund 120 Feuerwehrleuten geführt. Unter den vor dem Brand geflüchteten Gästen ist auch Superstar Robbie Williams, wie ein Video zeigt (siehe oben). Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sich die Flammen entlang einer mit Pflanzen bewachsenen Fassade über mehrere Stockwerke ausgebreitet.

„Ich bin auf den Balkon gegangen und habe nach oben geschaut, und da waren nur Rauchwolken“, sagte Williams, der sich mit seiner Frau Ayda Field in dem Hotel aufhielt. „Dann bin ich vom Balkon wieder reingekommen und sagte ,Das Hotel brennt‘, und sofort klopfte es an der Tür und ein Hotelboy stand da und sagte ,Sie müssen raus!‘.“ Er und Field hätten sich dann über eine Feuerstiege außen am Gebäude in Sicherheit gebracht.

120 Feuerwehrleute im Einsatz
Knapp 120 Feuerwehrleute und 20 Löschfahrzeuge seien bei dem Feuer im Dach des zwölfstöckigen Hotels Mandarin Oriental im Stadtteil Knightsbridge im Einsatz gewsen, teilte die London Fire Brigade am Mittwochabend mit. Auch der Londoner Rettungsdienst schickte Einsatzkräfte. Menschen dürften aber nicht zu Schaden gekommen sein.

Daumen hoch von Superstar Robbie Williams
Mehr als 50 Hotelgäste wurden in Sicherheit gebracht - darunter auch Robbie Williams. Er wurde gefilmt, wie er über eine Feuertreppe vor den Flammen flüchtete. Unten auf der Straße fragte ihn dann derjenige, der das Video gemacht hat, ob er okay sei. Der Superstar gab daraufhin ein Daumen hoch. Der 44-jährige Ex-Take-That-Sänger hielt sich laut „Daily Mail“ im Vorfeld eines für Sonntag geplanten Fußball-Charityevent in Manchester in dem Hotel auf.

Hotel bei Stars sehr beliebt - auch bei Christoph Waltz
Auf Bildern und Videos waren dicke schwarze Rauchschwaden zu sehen, die vom Dach des Luxushotels am Hyde Park hoch aufstiegen. „Die Feuerwehrleute arbeiteten in der außergewöhnlichen Hitze extrem hart, um den Brand unter Kontrolle zu bringen“, hieß es in einer Mitteilung der Feuerwehr am späten Abend.

Zweijährige Renovierungsarbeiten erst vor Kurzem abgeschlossen
Das Luxushotel mit seinen 198 Zimmern und Suiten erstrahlte erst seit Kurzem „nach der umfassendsten Renovierung seiner 115-jährigen Geschichte“ in neuem Glanz, die Bauarbeiten hatten fast zwei Jahre gedauert. Stars wie Liam Neeson, Helen Mirren, Morgan Freeman oder auch Christoph Waltz gehen in dem Hotel laut „Sun“ ein und aus. Es beherbergt Berichten zufolge ein „atemberaubendes“ Spa und das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Foliage.

„Brand dürfte auf der Baustelle am Dach ausgebrochen sein“
Das Feuer könnte in einem der neuen Penthousesuiten ausgebrochen sein, die im kommenden Monat zum ersten Mal für Gäste zur Verfügung gestanden hätten. Autor und Journalist Juno Dawson, der laut „Sun“ ebenfalls evakuiert wurde und wegen eines Fotoshootings in dem Hotel gewesen war, sagte: „Der Brand dürfte auf der Baustelle am Dach ausgebrochen sein.“

Auch die Sportmoderatorin Anna Whitley war in Sicherheit gebracht worden. Sie twitterte danach dieses spektakuläre Video:

Das Hotel am berühmten Hyde Park war 1902 eröffnet und 1996 von der Hotelkette Mandarin Oriental übernommen worden. In seiner Nähe befinden sich unter anderem das Luxuskaufhaus Harrods sowie die deutsche und die französische Botschaft.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.