Sa, 20. Oktober 2018

Duell mit Salzburg

28.05.2018 10:06

Lustiger Fauxpas! ORF lässt Austria 43:0 führen

Was sich der ORF immer einfallen lässt! Teletext-Nutzer machten am Sonntagabend wohl große Augen, als sie die Zwischenstände der letzten Bundesliga-Runde verfolgten. Plötzlich führte die Wiener Austria, die eine wahre Seuchensaison hinter sich hat, gegen die „Bullen“ aus Salzburg, die längst als Meister feststehen, mit 43:0.

In Wahrheit stand es zu diesem Zeitpunkt „nur“ 3:0 für die Veilchen aus Wien-Favoriten. Am Ende gewann die Truppe von Thomas Letsch völlig überraschend mit 4:0 gegen harmlose Salzburger (Highlights oben im Video).

Den lustigen Fauxpas des ORF ließ die Austria nicht unkommentiert. „Mal schön bescheiden bleiben, lieber ORF. Auch wir üben uns jetzt in Demut und arbeiten mit voller Kraft auf die neue Ära hin“, schrieben sie auf Twitter.

Mit dem 4:0-Erfolg gegen Salzburg endete für die Austria eine völlig verpatzte Saison immerhin mit einem kleinen Erfolgserlebnis.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.