„Läuft gut“

Nein zum Ausland? Rose verhandelt mit Red Bull!

Aufgrund der großen Erfolge mit Red Bull Salzburg ist Trainer Marco Rose immer wieder als Trainerkandidat bei Klubs der deutschen Fußball-Bundesliga gehandelt worden. Die Zeichen deuten allerdings auf einen Verbleib beim österreichischen Meister, mit dem es Gespräche über eine vorzeitige Vertragsverlängerung gibt.

„Wir sind in sehr guten Gesprächen, werden vielleicht in den nächsten Tagen schon etwas präsentieren. Der Urlaub wäre trotzdem entspannt gewesen, aber es ist wichtig, dass Klarheit herrscht“, sagte Rose nach dem letzten Saisonspiel am Sonntag in Wiener Neustadt. Der 41-jährige Deutsche hat im Juni 2017 als Nachfolger von Oscar Garcia einen Zweijahresvertrag erhalten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten