Do, 18. Oktober 2018

Mysteriöser Fall

28.05.2018 06:00

Pensionist in Wien überfallen und Hündin entführt

Überfall beim Gassigehen auf einen Pensionisten in Wien-Hietzing: Bei einem Spaziergang mit seiner Hündin „Luna“ wurde Erwin S. von einer Frau attackiert. Die Angreiferin stach dem 69-Jährigen mit einer Schere in die Hand. Anschließend kappte sie die Leine und entführte „Luna“! Die Kriminelle hätte um ein Haar in die Schlagader des Opfers gestochen.

Die Ehefrau (72) des Verletzten rief die Polizei. Zuletzt trug „Luna“ ein neon-oranges Halsband. Die Kriminelle mit ausländischem Akzent ist um die 35 Jahre alt und hat dunkle Haare. „Seit ,Luna‘ weg ist, geht es Opa elend. Wir haben Angst, dass der nächste Schlaganfall kommt“, postete die Enkelin auf Facebook einen verzweifelten Hilferuf.

Der Fall ist mysteriös - und hat eine Vorgeschichte: Eine Frau aus der Nachbarschaft schenkte dem 69-Jährigen im November die verschmuste „Luna“, da sie keine Zeit mehr hatte. Seitdem waren der Senior und die Hundedame ein Herz und eine Seele. Doch dann brach der Terror aus: Die Ex-Hundemama tauchte ständig auf und verlangte „Luna“ zurück.

Am 4. Mai stießen zwei junge Frauen Erwin S. bei seiner Wohnung nieder und verletzten ihn dabei. Kurz darauf wollte ein Fremder „Luna“ kaufen. Am Freitag gegen 20 Uhr kam es dann zur Entführung.

Florian Hitz, Kronen Zeitung, und krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.