Mi, 15. August 2018

Radsport

06.05.2018 17:25

Giro d‘Italia: Elia Viviani erneut Etappensieger

Der Italiener Elia Viviani ist vorerst der dominierende Sprinter des 101. Giro d‘Italia. Der 29-Jährige aus dem Team Quick-Step feierte beim dreitägigen Auftakt in Israel am Sonntag seinen zweiten Etappensieg. Viviani setzte sich nach 229 Kilometern von Be‘er Sheve nach Eilat so wie am Vortag im Massensprint durch. Der Australier Rohan Dennis behielt das am Samstag eroberte Rosa Trikot.

Viviani musste um seinen zweiten Erfolg hart kämpfen. Denn der schließlich drittplatzierte Ire Sam Bennett (Bora) kreuzte seine Spur und drängte ihn nahe an die Streckenbegrenzung. Doch Viviani machte sich mit dem Ellbogen bemerkbar und zog an dem Rivalen vorbei. Sein Landsmann Sacha Modolo (EF) wurde Zweiter.

Die Favoriten auf den Gesamtsieg verbrauchten bei der langen Fahrt durch die Wüste Negev ans Rote Meer nicht zuviel Energie. Der wohl bis zu den ersten höheren Bergen führende Ex-Stunden-Weltrekordler Dennis liegt weiter eine Sekunde vor Vorjahressieger Tom Dumoulin (NED/Sunweb) und dem Portugiesen Jose Goncalves (Katjuscha), der Zeitgutschriften sammelte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Adeyemi darf nicht ran
Red Bull Salzburg: Berufsverbot für Supertalent!
Fußball International
Madrider Europa-Derby
Supercup: „Leben geht auch ohne Ronaldo weiter“
Fußball International
Carlos Sainz im Visier
Hat Renault Alonsos Nachfolger schon gefunden?
Formel 1
Angriffe auf Trainer
Ramos teilt aus: „Hoffe, Klopp ist jetzt beruhigt“
Fußball International
Davide Capello
Ex-Fußballprofi überlebt 30-Meter-Sturz von Brücke
Fußball International
Euro-Bullen hungrig
Salzburg: „Jetzt wollen wir natürlich mehr!“
Fußball International
Im Interview
Herzog: „Die Spieler sollen ihren Spaß haben!“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.