Do, 21. Juni 2018

Comeback gegen ÖFB?

04.05.2018 20:03

Bierhoff: Keine WM-Deadline für Goalie Neuer

Für Oliver Bierhoff ist eine WM-Nominierung des deutschen Nationaltorhüters Manuel Neuer nicht zwingend von einem Einsatz für den FC Bayern noch in dieser Saison abhängig. „Dass er spielen muss, da gibt es keine Deadline“, sagte der Manager der DFB-Auswahl am Freitag im bayrischen Bad Gögging. „Prekär wird es am 15. Mai, wenn wir die Entscheidungen treffen.“

Die Deadline für die Bekanntgabe des finalen 23-Mann-Kaders für die Endrunde in Russland ist der 4. Juni. Zwei Tage vor dem Ablauf der Meldefrist beim Weltverband FIFA bestreiten die Deutschen am 2. Juni noch ein Länderspiel in Klagenfurt gegen Österreich. In diesem könnte der 32-jährige Neuer nach seinem Mittelfußbruch ein Comeback im Spielbetrieb feiern, falls er bei den Bayern bis dahin nicht zum Einsatz gekommen ist.

„Ich bin weiterhin zuversichtlich und überzeugt, dass Manuel bei der WM dabei ist“, erklärte Bierhoff. „Bei ihm - wie bei anderen Verletzten - ist es wichtig, dass sie ihren Rhythmus finden und sich in Ruhe darauf konzentrieren, dass sie fit sind.“ Beim Club wurde Neuer durch Sven Ulreich vertreten, der oft starke Leistungen zeigte. Daher war sogar über eine mögliche WM-Nominierung des 29-Jährigen spekuliert worden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.