Sa, 23. Juni 2018

Violette Misere

29.04.2018 07:49

Europacup, adé! Die Austria liegt in Trümmern

Dritte Niederlage in Folge, der Europacup ist endgültig verspielt! Fans pfiffen nach der 2:3-Niederlage gegen Mattersburg die Spieler aus und hatten nach K. o. „die Schnauze voll“. Trainer Thomas Letsch: „Als Trainer drehst du in den ersten 45 Minuten durch“. Die Austria liegt in Trümmern.

Jetzt ist es endgültig Gewissheit: Die Austria spielt nächste Saison in der neuen Generali-Arena nicht international! Auch wenn es rein rechnerisch noch möglich ist, so nimmt keiner bei Violett das Wort „Europa“ mehr in den Mund, alles, aber wirklich alles, spricht dagegen, die Austria liegt in Trümmern: Das 2:3 gegen Mattersburg war die dritte Niederlage in Folge, bedeutete den Absturz auf Platz sieben.

Spieler ausgepfiffen
Nach dem Schlusspfiff wurden die Spieler von den Fans, die „Wir haben die Schnauze voll“ riefen, ausgepfiffen, daraufhin verzichtete die Mannschaft auf eine Verabschiedung.

Aber ganz ehrlich: Wenn man daheim gegen Mattersburg zweimal führt, dann nicht einmal einen Punkt (der auch zuwenig gewesen wäre) holt, hat man es einfach nicht verdient. Thomas Letsch: „Als Trainer drehst du in den ersten 45 Minuten angesichts unserer Defensivleistung durch“.

Bosse sind gefordert
Seit dem gestrigen Schlusspfiff müssen bei Austria alle Gedanken der neuen Saison gelten. Wer geht, wer kommt? Entscheidungen müssen getroffen her, so wie sie bei der Konkurrenz zum Teil mit Vertragsverlängerungen bereits getroffen wurden. Betrifft die Trainerfrage ebenso wie den Kader (Heiko Westermann beendet gestern übrigens offiziell seine Karriere). Die Bosse sind gefordert, noch so eine „Katastrophen-Saison“ darf sich eine Austria nicht erlauben. Derzeit liegt Violett in Trümmern!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.