Mi, 20. Juni 2018

Kennzeichnungspflicht

27.04.2018 07:04

Gut, wenn man weiß, woher es kommt!

Wenn es um ihr Essen geht, sind die Steirer happig! 79 Prozent wollen einer jüngsten Umfrage zufolge wissen, woher die Produkte genau stammen. Die schon lange geforderte Kennzeichnungspflicht steht daher auch ganz im Fokus der heurigen „Woche der Landwirtschaft“.

Viele Gastwirte schreiben die Herkunft schon lange freiwillig auf die Karte und nutzen das als clevere Werbung. Viele aber nicht, daher ist die langjährige Forderung der steirischen Landwirtschaftskammer die verpflichtende Kennzeichnung in der Gastronomie und vor allem auch in Großküchen.

„In Schulen, Kantinen, Spitälern und mehr hat der Gast keine Wahl, wünscht sich aber Transparenz durch klare Angaben“, so Kammerpräsident Franz Titschenbacher. Untermauert wird seine Forderung durch eine neue GfK-Umfrage, die klar besagt: „Die Steirer sind österreichweit die größten Konsumpatrioten, 79 Prozent wollen die verpflichtende Herkunftskennzeichnung der Zutaten wie Fleisch und Eier.“

Mit der Initiative „Gut zu wissen“ werden jene geehrt, die jetzt schon gut informieren, gestern bekam u. a. Spitals-LR Christopher Drexler die Schärpe. „Die KAGes kauft jährlich um 11,5 Millionen Lebensmittel für die Spitäler“, so Drexler. „80 Prozent sind regional und saisonal.“ Generelle Kennzeichnung wolle er „vorantreiben“.

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.