So, 19. August 2018

Hunderte tote Fische

19.04.2018 16:18

Riesiges „Geisternetz“ in der Karibik entdeckt

Eine schockierende Entdeckung haben Taucher am Montag in der Karibik gemacht. Unweit der Cayman Islands stießen sie auf ein riesiges, im Meer treibendes „Geisternetz“, in dem Hunderte Meerestiere, darunter auch Haie, den Tod gefunden hatten. Die Ansammlung aus verlorenen Fischernetzen hat nach Angaben der Taucher einen Durchmesser von rund 15 Metern und reicht in eine Tiefe von ebenfalls 15 Metern.

Entdeckt haben die Taucher das „Geisternetz“ im Karibischen Meer. Da viele der Tiere, die sich darin verfangen hatten, schon teilweise verwest waren, sei es unmöglich, genau zu sagen, wie viele Fische darin den Tod fanden, berichtet der britische „Independent“.

„Ich bin als Erster ins Wasser gesprungen und war von dem, was ich sah, schockiert. Es hat mir den Atem genommen“, wird der Fischer und Tauchlehrer Dominick Martin-Mayes zitiert. Eines der ersten Tiere, das er erkennen konnte, sei ein junger Weißspitzen-Hochseehai gewesen, so der 27-Jährige. Zusammen mit seinem Tauchkollegen habe er mit einem Messer das „Geisternetz“ aufgeschnitten und einige noch lebende Fische befreit.

„Wir machten, was wir konnten, aber die meisten der Tiere waren bereits tot“, sagte Marin-Mayes dem „Independent“. Das Problem sei, dass die vielen Fische, die sich im Netz verfangen, andere räuberische Arten anlocken, die versuchen würden, sie zu fressen. Dabei würden sich die Räuber häufig selbst im Netz verfangen und sterben, erläuterte der Tauchprofi.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.