So, 21. Oktober 2018

Deutsche Medien sicher

17.04.2018 06:08

Stöger: Dortmund-Abschied wohl beschlossene Sache

„Mein Dienstverhältnis geht bis 30. Juni, und das ist gut so.“ Peter Stögers Aussagen im WDR-Interview klangen stark nach Abschied. Genau der soll der „Bild“ zufolge auch tatsächlich beschlossene Sache sein. Im Sommer dürfte das Abenteuer Stögers bei Borussia Dortmund enden.

„Für Stöger ist in vier Spielen sicher Schicht beim BVB. Dortmund trennt sich vom Ösi.“ So schnörkellos bringt es die „Bild“ auf den Punkt. Die 0:2-Niederlage am vergangenen Sonntag soll das Pendel endgültig in Richtung „Njet“ zu einer Vertragsverlängerung ausschlagen haben lassen.

Dabei hatte Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke noch vor dem Spiel einmal mehr bekräftigt: „Stöger bleibt unser erster Ansprechpartner.“ Weiter kommentierte er die Trainergerüchte nicht. Jetzt wird auch Watzke klar Stellung beziehen müssen - und den Abschied Stögers öffentlich machen?

Erst „Wonderland“, dann viel Kritik
Stöger war in der laufenden Saison als Nachfolger von Peter Bosz geholt worden. Nach dem Sieg zum Debüt knapp vor Weihnachten sangen die Fans bereits vom „Stöger-Wonderland“. Mit seiner ruhigen, coolen Art, die ihm Fans als emotionslos auslegten, sollte Stöger aber bald Kredit verspielen - obwohl die Bilanz lange gut war. Spätestens mit dem Ausscheiden in der Europa League gegen Salzburg aber wurde es für Stöger eng. Danach folgte die 0:6-Watschn gegen die Bayern und am Wochenende der „Blutleer-Auftritt“ gegen Schalke, wie die „Bild“ es nannte.

Und jetzt soll der Abschied beschlossene Sache sein. Daran vermag auch nichts zu ändern, dass Dortmund hinsichtlich des Minimal-Ziels Champions-League-Qualifikation nach wie vor auf Kurs ist.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.