Di, 18. September 2018

Schanigarteneröffnung

16.04.2018 16:09

Michael Ludwig im Café schon Bürgermeister

Die Wirtschaftskammer-Bosse kamen und gingen, er blieb der Fels in der Brandung: Wiens Bürgermeister Michael Häupl eröffnete Jahr für Jahr die Schanigartensaison - ein Pflichttermin mit langer Tradition. Mit der hat Häupl am Montag gebrochen, er sagte kurzfristig ab. Der neue SPÖ-Chef Michael Ludwig übernahm.

Die letzte Schanigarten-Saisoneröffnung im Beisein von Bürgermeister Michael Häupl - viele haben sich den Termin SPÖ-rot im Kalender angestrichen. Und dann die Überraschung: Häupl tauchte nicht auf, kurz vor dem Termin kam die offizielle Absage aus seinem Büro. Terminliche Gründe sollen schuld daran sein.

Und so übernahm der neue SPÖ-Chef Michael Ludwig als spontan auserkorener Schanigarten-Bürgermeister die Hauptrolle im Café Mozart.

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Wiener Wirtschaftskammer, Walter Ruck, wurden die ebenso traditionellen Themen durchgesprochen, die Folgendes - kurz zusammengefasst - zum Inhalt haben: Wenn es schön ist, kommen viele Menschen in den Schanigarten.

Offiziell übernimmt Michael Ludwig am 24. Mai den Bürgermeisterposten. Kein Kaffeesudlesen im Kaffeehaus: Ludwig sagte nichts über sein neues Team.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.