Di, 11. Dezember 2018

26-Jähriger verhaftet

16.04.2018 13:01

Ungebetener Hochzeitsgast randalierte vor Lokal

Ein ungebetener Gast hat am Sonntagabend für viel Wirbel bei einer Hochzeit in Wien-Favoriten gesorgt. Nachdem er aus dem Lokal hinauskomplimentiert worden war, randalierte der Mann auf der Straße und wurde daraufhin von dem Lokalbesitzer attackiert. Schlussendlich wurde der 26-Jährige wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und gefährlicher Drohung gegen Polizisten festgenommen.

Der „Wedding Crasher“ war kurz nach 20 Uhr von der Hochzeitsgesellschaft in der Triester Straße vor die Tür gesetzt worden. Daraufhin brach er vor dem Lokal an einem abgestellten Fahrzeug einen Spiegel ab und beschädigte die Windschutzscheibe, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Ein 25-Jähriger aus der Gruppe der Festgäste wollte dazwischengehen und wurde daraufhin von dem Mann attackiert. Er trug Kratzer am Hals davon.

Dann trat der Lokalchef auf den Plan. Er wurde Zeuge der Attacke und der Sachbeschädigung und geriet darüber offenbar so in Rage, dass er den 26-jährigen Randalierer würgte. Als die Polizei eintraf, mussten die Beamten den Lokalbetreiber mit Pfefferspray bändigen. Der 44-Jährige wurde wegen versuchter Körperverletzung angezeigt. Der ungebetene Gast hatte keinerlei Papiere bei sich und verweigerte zunächst auch alle Angaben zu seiner Person. Erst Montagmittag wurde laut dem Polizeisprecher seine Identität geklärt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Keine weitere OP
Mit 22 Jahren! Bayerns Coman denkt an Karriereende
Fußball International
Höllischer Spaß
„Doom“: Ego-Shooter feiert 25. Geburtstag
Video Digital
Schnee kommt bis Wien
Wetteralarm: Jetzt gibt der Winter richtig Gas!
Österreich
Sexy Weihnacht
Helene Fischer auftrainiert für Weihnachtsshow
Video Stars & Society
Notoperation nötig:
Spice Girl Mel B schwer verletzt im Krankenhaus
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.