Fr, 22. Juni 2018

Orden für Jung-Sozis:

15.04.2018 14:23

LH Stelzer und die Tücken der Ehrenzeichen

Nach einem Jahr als Landeshauptmann ist ÖVP-Politiker Thomas Stelzer schon fast in der Rolle des (noch jugendlichen) Landesvaters angekommen,  der auch diverse Orden und Ehrenzeichen an seine Landesbürger und -bürgerinnen zu verteilen vermag.  Auch wenn das durchaus seine Tücken haben kann...

Festliches Ordenverleihen kann durchaus seine Tücken haben, wenn man 25 Ehrenzeichen für „Verdienste um die OÖ. Jugend“ überreicht, unter den Geehrten aber nicht nur ÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr und andere Jung-ÖVPler oder Vertreter etlicher anderer nachweislich nichtlinker Organisationen der Jugendarbeit sind. Sondern auch zwei der Sozialistischen Jugend, wobei man zumindest bei der früheren SJ-Vorsitzenden Fiona Kaiser hinterfragen kann, ob man sie wirklich guten Gewissens zu Stelzers „verantwortungsvollen Vorbildern unserer Kinder“ zählen kann.

Wirklich ein „Vorbild für Kinder“?
Immerhin trat  Fiona Kaiser noch vor vier Jahren, als damalige Jungsozialisten-Chefin und  SPOÖ-Vizeobfrau, sehr offensiv für die Legalisierung „weicher“ Drogen ein, um dadurch nach der Hypo-Krise auch dem Staate Österreich Einnahmen zu verschaffen.

Es zählen „Einsatz und Engagement“
Entsprechend „würzig“ malt sich unser Karikaturist die Ordensverleihung aus, von der es in Wahrheit nur nette Fotos gibt. Wie sagt ein Mitarbeiter Stelzers zum Thema Ehrenzeichen für die Jungsozialistin? „In dieser Sache zählen der Einsatz und das Engagement für die Jugend, nicht die gesellschaftspolitische Haltung oder Weltanschauung! Anderenfalls dürfte der LH akut  nur ehemalige JVPler ehren.“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.