Sa, 23. Juni 2018

Salzburg vs. Lazio

11.04.2018 15:57

Nach „Herz-OP“ ist die Universalwaffe gefragt

Salzburgs Bullen brauchen am Donnerstag für den historischen Einzug ins Europa-League-Halbfinale zumindest zwei Tore - mit Samassekou fällt aber ausgerechnet jener Mann aus, der die Angriffe ins Rollen bringt!

 Meister Salzburg bläst zur großen Aufholjagd! Die Bullen wollen das 2:4 aus dem Hinspiel in Rom wettmachen, gegen Favorit Lazio doch noch den Aufstieg schaffen. Damit die Rose-Crew zu den nötigen Toren kommt, muss sie freilich zuerst viele Chancen erzeugen. Da nimmt Allrounder Schlager eine wichtige Rolle ein! Das Positive aus dem Hinspiel in Rom: Salzburg hat gegen die Offensivmacht Lazio Rom zwei Tore erzielt.

Das Negative dabei: Neben den Treffern kamen nur Fredrik Gulbrandsen und Andreas Ulmer zu Halbchancen. Ansonsten wurde der albanisch-stämmige Lazio-Goalie Strakosha kaum geprüft. Und: Mit Diadie Samassekou fällt fürs Rückspiel just auch noch jener Mann aus, der bei der Entstehung der Chancen als Einleiter eine meist unscheinbare, aber wichtige Rolle einnahm.

Die Sperre des Mali-Teamkickers zwingt Österreichs Meister zu einer kleinen „Herz-OP“. Um Samassekou, der bei Ballgewinnen meist kluge und präzise Pässe in die Offensiv-Abteilung spielt, bestmöglich zu ersetzen, wird Xaver Schlager ins defensive Zentrum zurück beordert. Bei der 0:1-Niederlage beim LASK gab der Neo-Nationalteamspieler den „Zehner“, zudem ist der erst 20-Jährige der wohl am flexibelsten einsetzbare Bulle. „Er ist einfach Fußball-schlau“, hält Trainer Rose große Stücke auf den Blondschopf aus Niederösterreich.

Keine Systemumstellung
Womit Schlagers ursprüngliche Rolle frei wird. Da kommt dann Hannes Wolf in Frage, der zu Saisonbeginn aufzeigen konnte, oder auch Takumi Minamino. Wobei der Japaner am besten im Strafraum aufgehoben ist. Auf eine Abkehr vom 4-4-2-System wird Rose aber wohl verzichten. Salzburg braucht zwar zwei Tore, aber vor allem Mittelfeldpower, um überhaupt zu Chancen zu kommen! 

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.