Mi, 15. August 2018

Quietschgelb

13.04.2018 14:05

Kim Kardashian setzt Neon-Nageltrend

Kim Kardashian setzt in ihrem Urlaub auf den Turks und Caicos Inseln auf einen quietschgelben Nagellack - und setzt damit einen Sommertrend. Die Reality-TV-Queen, die mit ihrer Kosmetiklinie bereits Milliarden verdient hat, weiß: Neonfarben kommen zu gebräunter Haut am besten zur Geltung!

„Neon-Nägel für den Urlaub!“, schreibt Kim Kardashian zu einem Schnappschuss, der ihre Zehen im Sand zeigt. Und offensichtlich kann die 37-Jährige während ihrer Bikini-Auszeit mit ihrer Schwester Kourtney auf den Turks und Caicos Inseln einfach nicht genug von der schrillen Farbe auf ihren Nägeln bekommen. Denn immer wieder lässt sie ihre Fans einen Blick auf ihre Füße werfen.

Mit ihren quietschgelben Nägeln setzt Kim Kardashian gleich mal alle Zeichen auf Sommer. Denn gerade zu gebräunter Haut wirken kräftige Farben besonders schön. Sattes Gelb, kräftiges Orange und sommerliches Korall-Rot ist daher bei den meisten Herstellern in der Sommerkollektion zu finden. Wer es jedoch auffälliger mag, kann heuer auch zu Neonfarben greifen.

Dezenter wird der Neon-Nagel-Look übrigens, wenn man mit der auffälligen Farbe den French-Manikure-Trend neu interpretiert. Designerin Roberta Einer ließ ihre Models etwa mit bunten Nagelspitzen über den Catwalk laufen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.