Sa, 22. September 2018

„Musste mich befreien“

05.04.2018 05:50

Pamela Anderson: Der „Playboy“ rettete ihr Leben

Pamela Anderson ist sich sicher, dass der „Playboy“ ihr Leben gerettet hat. Die 50-jährige Schauspielerin ist bekannt für ihre Hasenohren und die Freundschaft zum verstorbenen Magazin-Begründer Hugh Hefner. Da sie zu Beginn ihrer Karriere sehr schüchtern gewesen sei, hätten sie die Erotik-Shootings mit dem Herrenmagazin gestärkt und von ihren Hemmungen befreit.

„Ich wurde als Kind von einer schlimmen Babysitterin belästigt, sie lebt nicht mehr“, verrät Pamela Anderson in einem Interview mit der „Us Weekly“, „Meine ersten Erfahrungen mit Männern waren nicht einvernehmlich. Ich war als Kind ziemlich schüchtern.“ 

Erst ihre Shootings mit dem Herrenmagazin hätten sie von ihren Hemmungen befreit und stark gemacht, so die blonde Ex-„Baywatch“-Nixe weiter. „Als junges Mädchen bestärkte der ‘Playboy‘ mich. Er rettete mein Leben. Ich fühlte mich sehr gefangen und musste mich frei machen. Es war ein Durchbruch für mich und ich traf Künstler, Aktivisten und echte Gentlemen. Es war ein lustiges und wildes Leben.“

Obwohl der Weg zum Erfolg für 50-Jährige die nicht immer leicht war, ist sie sich sicher, dass ihre Geschichte anderen als Vorbild dienen kann. „Ich ermutige jeden dazu, sich zu trauen und seine Komfortzone zu verlassen“, so Anderson weiter. „Es ist ein Sprungbrett ins Ungewisse. Wenn du das kannst, kannst du wirklich leben. Wir alle haben irgendwie Tragödien im Leben erlebt. Wir müssen uns einfach daran erinnern, gut zueinander zu sein.“ 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.