Mo, 24. September 2018

1:0 bei der Admira

31.03.2018 17:48

Tetteh schießt den LASK auf Platz drei!

Mit einem 1:0-Sieg bei der Admira hat der LASK am Samstag zum Auftakt der 28. Runde der Fußball-Bundesliga die Weichen in Richtung Europacup gestellt. Das zweitbeste Frühjahrsteam dominierte die Begegnung mit dem direkten Konkurrenten klar und verbesserte sich durch das Tor von Samuel Tetteh (23.) zumindest für einen Tag auf den dritten Platz! Die Admira musste hingegen die zweite Heimniederlage in Folge bzw. die dritte Niederlage in den jüngsten vier Partien hinnehmen und rutschte zwei Punkte hinter den LASK auf Rang fünf zurück.

Die Admira, der sechs Spieler, darunter der gesperrte Lukas Grozurek, vor allem in der Offensive fehlten, tat sich vor 2500 Zuschauern von Beginn an schwer. Der LASK dominierte das Geschehen, war deutlich aktiver und ging in der 24. Minute durch Tetteh auch verdient in Führung: Der Salzburg-Leihspieler staubte nach einer Abwehr von Goalie Andreas Leitner gegen Philipp Wiesinger zu seinem vierten Saisontor ab. Davon abgesehen waren vor der Pause keine heißen Chancen zu verzeichnen. Die passive Admira begnügte sich mit zwei harmlosen Distanzschüssen, der LASK kam zumeist nicht zum Abschluss.

An den Kräfteverhältnissen änderte sich auch nach Seitenwechsel nichts. Joao Victor eröffnete die zweite Hälfte mit einem brandgefährlichen Schuss aus spitzem Winkel, der aber über das Tor ging (51.). Thomas Goiginger traf wenig später aus Kurzdistanz das Außennetz (54.), der nach vor stürmende Leitner parierte schließlich gegen Reinhold Ranftl (62.). Admira-Coach Ernst Baumeister bescherte zur Stundenfrist dem lange verletzten Stürmer Maximlian Sax den ersten Einsatz im Frühjahr, auch danach kamen die Hausherren aber kaum zur Geltung. Auch einer Schlussoffensive mit vielen langen Bällen war kein Glück beschieden.

Das Ergebnis:
FC Admira - LASK 0:1 (0:1)
Maria Enzersdorf, BSFZ-Arena, 2500, SR Heiß
Tor: 0:1 (24.) Tetteh
Gelbe Karte: Holzmann
Admira: Leitner - Zwierschitz, Petlach, Strauss, Ebner - Lackner, Maier (89. Vorsager) - Hausjell (60. Sax), Merkel, Holzmann (76. Fischerauer) - Schmidt
LASK: Pervan - Ramsebner, Trauner, Pogatetz - Ranftl, Holland, Michorl, Wiesinger - Goiginger (91. Ullmann), Tetteh (82. Gartler), Joao Victor (86. Reiter)

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Laut Juve-Boss
Dritter EC-Bewerb „Chance für kleinere Teams“?
Fußball International
Das neue „Bernabeu“
575 Mio. €! So motzt Real Madrid sein Stadion auf
Fußball International
Morddrohungen und Co.
Konsel: „Mir fehlen da ein bisschen die Worte!“
Video Fußball
Bei Ösi-Klub
Ex-Bremer Nouri neuer Trainer des FC Ingolstadt
Fußball International
Remis gegen Leipzig
Hütters Frankfurter hadern mit dem Schiedsrichter
Fußball International
„Gibt Handlungsbedarf“
Regierung: „Bundesliga muss zurück ins Free-TV“
Fußball National
Fußballwelt trauert
LASK-Legende Helmut Köglberger verstorben
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.