Mo, 25. Juni 2018

Top-Stürmer vor Abgang

29.03.2018 11:34

Bayern-Hammer: Bat Lewandowski um Freigabe?

Wenn man der spanischen Zeitung „AS“ Glauben schenken darf, liebäugelt Bayern-Torjäger Robert Lewandowski mit einem Abschied aus München. Der 29-jährige Pole, der zuletzt immer wieder mit Champions-League-Sieger Real Madrid in Verbindung gebracht worden ist, soll nun die Bayern-Bosse um eine Freigabe aus seinem bis 2021 gültigen Vertrag gebeten haben.

Der Abschied von Lewandowski aus München soll unmittelbar bevorstehen. Laut der spanischen „AS“ möchte der Knipser zu den „Königlichen“ nach Madrid wechseln. Die Zeitung spricht von einer Verrechnung mit James Rodriguez, der nur an die Bayern ausgeliehen ist.

Real sieht sich schon seit Längerem nach einem Stürmer um, möchte den Konkurrenzkampf im Sturm beleben. Der aktuelle Champions-League-Sieger liegt derzeit nur auf Rang drei der spanischen Meisterschaft, mit 15 Zähler Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona.

Die „AS“ bringt auch mögliche Lewandowski-Nachfolger bei den Bayern ins Spiel: Timo Werner (RB Leipzig), Alavaro Morata (FC Chelsea) und Edinson Cavani (PSG) werden als Alternativen genannt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.