Di, 23. Oktober 2018

4400 Flüge gestrichen

22.03.2018 09:14

Schnee hält Nordosten der USA weiter in Atem

Der vierte Schneesturm binnen drei Wochen hat den Nordosten der USA erneut mit einer weißen Schneedecke überzogen. Landesweit wurden am Mittwoch mehr als 4400 Flüge gestrichen, davon allein 2200 an den New Yorker Flughäfen, wie die Website Flightradar meldete. Zahlreiche Schulen und Bundesbehörden blieben geschlossen.

Am New Yorker Flughafen JFK, dem Hauptzielflughafen für Reisende aus dem Ausland, fiel etwas mehr als die Hälfte der Flüge aus. Am internationalen Flughafen Newark im angrenzenden Bundesstaat New Jersey wurden mehr als 70 Prozent der Flüge annulliert. In der Hauptstadt Washington wurden rund 40 Prozent der Flüge am Reagan National Airport gestrichen.

New York tief verschneit
Wegen des Schneesturms „Toby“ lagen in der 8,5-Millionen-Einwohner-Metropole New York am Mittwochabend bis zu 45 Zentimeter Schnee.

Notstand in New Jersey
Der Nationale Wetterdienst warnte vor starken Winden sowie vor möglichen Stromausfällen und umknickenden Bäumen in New York, New Jersey und Connecticut. Der Gouverneur von New Jersey, Phil Murphy, hatte bereits von Dienstagabend bis Donnerstagfrüh den Notstand ausgerufen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.