Fr, 19. Oktober 2018

OP-Trend macht schlank

26.03.2018 06:00

Alle wollen einen Bauchnabel wie Bella Hadid!

Bella Hadid und Jessica Simpson haben ihn schon, Kim und Khloe Kardashian haben sich für ihn bereits unters Messer gelegt: den perfekten Bauchnabel. Dem Vorbild der Reality-TV-Schwestern folgen in den USA gerade etliche Frauen. Bauchnabel-OPs liegen aktuell nämlich absolut im Trend.

Nach dem frostigen Winter machen sich aktuell wieder viele Frauen fit für die nächste Bikini-Saison. Doch was tun bei - vermeintlichen - Makeln, die man mit Sport und einer gesunden Ernährung nicht wieder in den Griff bekommt? Da muss eben der Beauty-Doc Händchen anlegen. Der neueste Trend in Sachen Schönheitskorrekturen mag vielleicht skurril klingen, ist für viele Damen in den USA aktuell aber der letzte Schrei. Immerhin haben es die Promi-Schwester Kim und Khloe Kardashian vorgemacht und sich ebenfall ihren Bauchnabel „schön“ operieren lassen.

Aber wie muss er denn nun ausschauen, der perfekte Nabel? Beliebt sind jene, die nach innen gestülpt sind. Außerdem sollte der Bauchnabel laut neuestem Schönheitsideal klein und länglich sein, da diese Form die Figur streckt. Perfekte Beispiele dafür liefern freilich auch Promi-Ladys wie etwa Bella Hadid, Kendall Jenner oder Jessica Simpson, verrät Dr. Matthew Schulman der „Daily Mail“. 

Wer nämlich nicht mit so einem Bauchnabel von Geburt an gesegnet ist, der komme häufig mit Bildern dieser Beautys zu ihm in die Praxis, so der Chirurg weiter. Er führe daraufhin eine Umbilicoplastik durch, bei der der Bauchnabel verkleinert oder vergrößert und neu geformt wird. Der Eingriff dauert etwa 30 Minuten und kostet zwischen 1000 und 2500 Euro. Bei einem nach außen stehendem Bauchnabel hilft eine Nabelbruch-OP, bei der der Bauchnabel schließlich wieder nach innen gestülpt wird. Oftmals wird dieser Eingriff mit einer Bauchdeckenstraffung kombiniert.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub
Heute um 12 Uhr
Hochspannung! Bayern-Bosse treten vor die Presse
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.