Sa, 23. Juni 2018

Skitouren-Tipp:

18.03.2018 06:00

Ein Klassiker in den Schladminger Tauern

Ausdauer ist auf unserer heutigen Tour mit „Krone“-Experten Paul Sodamin auf die Hochwildstelle in den Schladminger Tauern gefragt: Sehr lange dauert der Zugang über das Sattental von Pruggern aus, den Gipfel kann man nur kletternd erklimmen. Doch großartige Berggestalten begleiten den Skibergsteiger zum höchsten rein steirischen Gipfel auf 2747 Metern.

Unsere Anreise startet von Schladming oder Liezen aus auf der Ennstal-Bundesstraße bis Pruggern. Hier ins Sattental abfahren. Nach etwa 10 Kilometern erreicht man den Parkplatz vor dem Schranken oberhalb des Gasthauses Winkler.

Hier beginnen wir die Tour über die lange Forststraße ins Sattental hinein bis zur Tagalm. Weiter zum Talschluss und links über den Forstweg hinauf zur Langschneerinne. Erst hier wird es richtig alpin. Dieser kurz folgen und vor den Felsen am oberen Ende steil nach rechts ins Stierkar queren, bei der Steilstufe vorübergehend die Skier abschnallen. Über Rücken und angenehme Hänge geht es weiter zu den Goldlacken.

Nach Süden zur Trattenscharte (2408 m) und weiter nach Westen zur Wildlochscharte (2444 m) queren. Nach der Überwindung der beiden Scharten erkennt man bereits den Gipfel des höchsten rein steirischen Berges, der also in kein anderes Bundesland hinüberragt. Über den steilen Rücken nach Norden zum Skidepot am Südostgrat. Weiter geht es ohne die Bretter. Die Besteigung über den felsigen Grat mit anspruchsvoller Kletterei (Dauer etwa 45 Minuten) im II. Schwierigkeitsgrad ist nur bei guten Verhältnissen empfehlenswert.

Abfahrt & Variante
Bei der Abfahrt folgen wir unserer Aufstiegsroute. Erwischt man einen Glückstag, dann erwarten einen dabei drei Schneearten: Pulver, windgepresster Harsch und Firn!

Perfekte Skibergsteiger können als alternative Route ab den Goldlacken direkt durch die Südflanke steil durch eine Felsrinne (Skier schultern) bis unter den Umlaufergrat ansteigen. Links unter den Felsen querend zum Grat und über diesen zum Gipfel.

Daten & Fakten
Ausgangspunkt: Parkplatz oberhalb des Gasthaus Winkler auf 1070 Metern Höhe 
Gipfelhöhe: 2747 Meter
Höhenmeter der Skitour: 1677 Meter
Dauer: circa sechs Stunden und 15 Minuten
Wegstrecke: 13,10 Kilometer
Schwierigkeit: III-IV
GPS-Koordinate Startpunkt: N 47° 23‘ 53„ O 13° 52‘ 55“
GPS-Koordinate Endpunkt: N 47° 20‘ 5„ O 13° 49‘ 50“
Buchtipp: „Skitouren Steiermark. Die 70 schönsten Touren“ von Paul und Peter Sodamin (29,99 Euro)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.