19.10.2009 08:05 |

Katastrophenübung

Ballon abgestürzt - Feuerwehr musste Kinder suchen

Der Absturz eines Heißluftballons im Leithagebirge direkt neben einer Kindergruppe hat am Samstag Großalarm ausgelöst. Dutzende Feuerwehrmänner waren im Einsatz, suchten nach den in Panik davongelaufenen Kindern. Gleichzeitig gab es auch in Oberpullendorf einen Großeinsatz. Dort kämpfte man gegen Wassermassen.

Wanderer hatten den Absturz des Ballons beobachtet und Alarm geschlagen. Für die Feuerwehrmänner galt es, sowohl nach den Kindern zu suchen als auch einen Waldbrand zu löschen. Sie forderten die Unterstützung des Katatrophenhilfsdienstes an. Schnell konnte zumindest ein Teil der Mädchen und Buben unversehrt gefunden werden. Zum Glück handelte es sich bei dem Vorfall nur um eine Übung. Trotzdem arbeiteten alle Beteiligten hochkonzentriert.

"Für den Ernstfall gerüstet"
Ebenso wie die Kollegen in Oberpullendorf. Dort wurde eine Hochwasserkatastrophe angenommen. Entlang der Flüsse Stoober Bach, Rabnitz und Güns war das Land überflutet, sogar Brücken wurden weggerissen. Auch hier war Katastrophenreferent Franz Steindl am Ende zufrieden: „Wir haben alle Übungsziele erreicht und sind für den Ernstfall gerüstet.“

von Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
7° / 9°
Regen
5° / 9°
starker Regen
5° / 8°
starker Regen
6° / 10°
Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen