17.10.2009 11:30 |

Osttiroler verletzt

Blaurock stürzt bei Übung 3,5 Meter auf Holzboden

Eigentlich riskieren sie für andere ihr Leben: Am Freitag wurde einer der Lebensretter - ein 31-jähriger Feuerwehrmann aus Sillian - selbst zum Opfer. Der Osttiroler war im Zuge einer Abschlussübung rund 3,5 Meter in die Tiefe gestürzt, dabei wurde er schwer verletzt.

Im Zuge der Feuerwehrübung der Freiwilligen Feuerwehr Sillian, bei der auch die umliegenden Wehren mitgemacht hatten – wollte der 31-jährige Blaurock mit Atemschutzausrüstung im Obergeschoss eines eingenebelten Wirtschaftsgebäudes ein vermeintliches Opfer bergen.

Dabei stürzte der Retter und fiel mitsamt seiner schweren Ausrüstung rund 3,5 Meter auf einen darunter liegenden Holzboden. Der Feuerwehrmann wurde mit Verletzung unbestimmten Grades in das Krankenhaus Lienz eingeliefert.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen