Do, 21. März 2019
16.10.2009 16:51

Festakt am Sonntag

Helmut Zilk wird in Liesing ein eigener Wald gewidmet

Knapp ein Jahr nach dem Tod von Helmut Zilk widmet die Stadt Wien ihrem früheren Bürgermeister nun einen eigenen Wald. Das 1,5 Hektar große Areal in Liesing muss allerdings erst aufgeforstet werden. Zu diesem Zweck sind alle Wienerinnen und Wiener eingeladen, am Sonntag bei der Pflanzung von Bäumen und Sträuchern mitzuhelfen. Im Rahmen eines Festaktes wird die Grünflache dann im Beisein von Michael Häupl und Zilk-Witwe Dagmar Koller "getauft", zudem wird eine Gedenktafel enthüllt.

Gepflanzt werden die Bäume im Rahmen der Aktion "Wald der jungen WienerInnen", deren Start sich heuer zum 25. Mal jährt und für die alljährlich – unter Mithilfe der Bevölkerung – ein neuer Grünstreifen an unterschiedlichen Standorten erschlossen wird. Bisher hatten diese jedoch nie einen Namen erhalten.

MA-49-Förster hatten Widmungs-Idee
Die Idee der diesjährigen Widmung Zilk zu Ehren stamme von Förstern der MA 49, hieß es aus dem Büro von Umweltstadträtin Ulli Sima. Dieser habe nämlich die Pflanzungsaktion vor 25 Jahren ins Leben gerufen.

Zilk war am 24. Oktober 2008 im Alter von 81 Jahren verstorben. Unabhängig vom nun einzuweihenden Grüngürtel hatte Häupl bereits angekündigt, seinem Amtsvorgänger einen Platz in der Stadt widmen zu wollen. Wo dieser liegen bzw. wann die Benennung erfolgen wird, steht noch nicht fest.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Deal der Woche
Geheimtipp: Jetzt Luxusurlaub in Tirol erleben!
Reisen & Urlaub
Sparpaket, neue Köpfe
Die ersten Maßnahmen zum Totalumbau des ORF!
Österreich
Jovic an der Angel
Barcelona macht Ernst: 50 Mio. für Hütter-Knipser!
Fußball International
„Keine Schmerzen“
Robert Kratky: Live-Tattoo-Session im Ö3-Wecker
Video Stars & Society
„Frau in Kanada hat‘s“
Porno-Manager: „Habe Meghans Sexvideo gesehen“
Video Stars & Society
Beschwerden abgewiesen
Gerichtsurteil: Ausweisung von Imamen ist rechtens
Österreich
Nur ein Schlag zurück
Schwab nach Sensationsstart in Malaysia Dritter
Sport-Mix

Newsletter