16.10.2009 10:00 |

Stoff aus Holland

240 Kilo Hasch nach Innsbruck gekarrt - zwei Tiroler in Haft

Seit 2004 haben drei Innsbrucker mindestens 240 Kilo Haschisch nach Tirol geschmuggelt und es hier gewinnbringend verkauft. Die Dealer kauften den Stoff in Holland und schafften diesen durch Kuriere ins Land. Gebunkert wurde die illegale Fracht in speziellen Tresoren, die in etlichen Wohnungen von Innsbrucker "Giftlern" aufgestellt waren. Nun klickten die Handschellen…

Die Ermittlungen begannen 2006, als deutsche Behörden das heimische Landeskriminalamt über zwei Innsbrucker informierte, die mit hohen Bargeldbeträgen in Richtung Niederlande  unterwegs waren. Die Tiroler Polizei ließ darauf den verdächtigen 31-jährigen Innsbrucker und seinen 30-jährigen Innsbrucker Komplizen umgehend überwachen.

Und der "Riecher" der Behörden wurde bestätigt: Die beiden Innsbrucker schickten alle paar Monate Kuriere zu einer holländischen Adresse. Dort wohnte ein weiterer Innsbrucker (29), der über gute Kontakte zur niederländischen Drogenszene verfügte. Zwischen 40 und 50 Kilogramm Haschisch wurden bei jedem Besuch abgeholt und sorgfältig in einem Hohlraum unter dem Beifahrersitz des "Lieferautos" versteckt.

Tresore als Zwischenlager
Die Kuriere, meist holländische Staatsbürger, karrten die illegalen Substanzen dann zu dem 31-jährigen Verdächtigen und später auch zu seinem  Komplizen (30) nach Innsbruck. Als Zwischenlager dienten Tresore, die die Großdealer bei ihren Abnehmern aufgestellt hatten. Die Safes konnten nur von den Haupttätern geöffnet werden. Als "Dank" für den Lagerplatz erhielten die Süchtigen geringe Mengen Cannabis und ab und zu auch etwas Geld.

"Durch diese Arbeitsweise wurden seit dem Jahr 2004  mindestens 240 Kilogramm Cannabis von den Niederlanden nach Österreich befördert", heißt es von Seiten der Tiroler Polizei. Der 30-Jährige wurde schon Ende Mai 2009 mitsamt Lebensgefährtin und seiner Geliebten festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung  wurden rund 500 Gramm Cannabisharz und etwa 50 Gramm Cannabiskraut sichergestellt. Zudem betrieb er eine Hasch-Plantage.

In den Niederlanden wurde der 29-Jährige ebenfalls festgenommen. Er befindet sich nun in Auslieferungshaft. Der 31-jährige Innsbrucker, der 2006 nach Holland zog, ist noch flüchtig. Auch ein Wiener "Giftler" und ein flüchtiger Strafgefangener wurden verhaftet.

von Matthias Holzmann, Tiroler Krone
Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
1° / 9°
stark bewölkt
-2° / 6°
stark bewölkt
0° / 6°
wolkig
-1° / 5°
stark bewölkt
-1° / 6°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen