Di, 11. Dezember 2018

Betender verletzt

09.03.2018 18:44

Wildschwein-Angriff in malaysischer Moschee

Während des Abendgebets in einer malaysischen Moschee ist es vor wenigen Tagen zu einem tierischen Zwischenfall mit einem Verletzten gekommen. Ein Wildschwein hatte sich in die Sungai Buloh Moschee in einem Vorort von Kuala Lumpur verirrt und eine halbe Stunde lang die Betenden gejagt, bevor das Wildtier erschossen wurde. Bei dem „Angriff“ wurde ein Moscheebesucher, der sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte, verletzt und musste im Spital behandelt werden.

Laut malaysischen Medien ereignete sich der Zwischenfall am Dienstag wenige Minuten nach Beginn des Abendgebets. Auf Facebook veröffentlichte Bilder aus dem Inneren des muslimischen Gebetshauses zeigen das Wildschwein und die verängstigten Gläubigen. Nach 30 Minuten konnte das Tier erfolgreich aus der Moschee gejagt werden, wo es dann mit gezielten Schüssen aus einem Gewehr erlegt wurde.

Moschee musste ritueller Reinigung unterzogen werden
Nach dem „Amoklauf“ musste die Moschee rituell gereinigt werden. Da Wildschweinblut auch auf den Teppich getropft sei, werde dieser ausgewechselt, hieß es in einer Erklärung der Moschee am Mittwoch.

Tragen Ölpalmen-Plantagen zur rasanten Vermehrung der Wildschweine bei?
Wie die britische „Daily Mail“ berichtet, haben sich in letzter Zeit zahlreiche Wildschweine in dicht bewohnte Gebiete des südostasiatischen Landes vorgewagt. Es wird vermutet, dass die Wildschweinpopulation zahlenmäßig enorm zugenommen hat, seitdem ein intensiverer Anbau von Ölpalmen in Malaysia stattfindet. Aus den Früchten dieser Bäume wird Palmöl gewonnen. Für Wildschweine handelt es sich um eine enorm kalorienreiche Futterquelle.

Gabor Agardi
Gabor Agardi

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Bochum unterlag St. Pauli trotz Hinterseer-Tor 1:3
Fußball International
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.