12.10.2009 14:05 |

95 Mio. Euro "Beute"

Razzia gegen Mafia: Italienische Polizei beschlagnahmt Dorf

Empfindlicher Schlag gegen die 'Ndrangheta, den Arm der Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien: Bei einer Razzia hat die Polizei Immobilien, Geld und Grundstücke im Wert von 35 Millionen Euro beschlagnahmt - darunter auch ein komplettes Feriendorf, Villen, Wohnungen und mehrere Firmen.

Bei einer weiteren Razzia wurden in Vibo Valentia Gesellschaftsbeteiligungen in Höhe von 60 Millionen Euro eingefroren. Sie standen im Eigentum eines Unternehmers, der im Februar im Rahmen einer Untersuchung über die illegalen Geschäfte der 'Ndrangheta in der Bauwirtschaft festgenommen worden war.

Die 'Ndrangheta gilt als die mächtigste und gewalttätigste Mafia Italiens. Eine seit Jahren andauernde Fehde zwischen verfeindeten Clans der 'Ndrangheta im Dorf San Luca soll der Auslöser der Mafia-Morde in Duisburg mit sechs Toten im August 2007 gewesen sein (siehe Infobox).

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.