25.02.2018 09:12 |

Kopf in Koffer

Frau zerstückelt? US-Amerikaner in Japan in Haft

Nach dem Mord an einer jungen Frau in Japan, von der bisher nur der abgetrennte Kopf gefunden wurde, hat die Polizei einen Mann aus den USA festgenommen. Der Verdächtige sei in Gewahrsam genommen und verhört worden, berichteten japanische Medien am Sonntag. Der Kopf war demnach in einem Koffer in einer Wohnung gefunden worden, die der 26-Jährige in Osaka gemietet hatte.

Ein Polizeisprecher wollte sich nicht zu dem Fall äußern. Laut dem Rundfunksender NHK geht die Polizei davon aus, dass der Kopf von einer verschwundenen Japanerin stammt. Die 27-Jährige war zuletzt Anfang Februar in Begleitung des nun verdächtigten Mannes gesehen worden.

Der 26-Jährige aus New York, der Berichten zufolge im Jänner als Tourist nach Osaka gekommen war, wurde demnach bereits in der vergangenen Woche festgenommen, nachdem die Familie der jungen Frau eine Vermisstenmeldung aufgegeben hatte. Die Frau hatte Freunden erzählt, dass sie nach Osaka fahren würde, um einen Mann zu treffen, den sie über eine Dating-App kennengelernt habe. Der US-Amerikaner soll den Mordvorwurf bestreiten.

Mann soll Frau getötet und zerstückelt haben
Medienberichten zufolge zeigten Bilder einer Überwachungskamera, dass der Mann und die Frau gemeinsam in eine Wohnanlage in Osaka gegangen waren. Später kam der Mann mehrfach alleine mit einer großen Tasche heraus. Weitere Leichenteile wurden bisher nicht gefunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).