Do, 21. Juni 2018

37 Plätze in Wiesing

22.02.2018 07:14

Nach langem Warten wird endlich Kinder-Reha gebaut

Österreichweit brauchen rund 5000 Kinder wegen einer schweren Krankheit oder Behinderung eine Rehabilitation. Aber bis dato gab es keine einzige (!) Reha-Einrichtung für Kinder. Jetzt werden die ersten gebaut. Einer der Standorte ist Wiesing, wo ein Haus mit 37 Reha-Plätzen entsteht. 2019 soll eröffnet werden.

Bisher mussten Kinder in Erwachseneneinrichtungen betreut werden, oder Eltern und Versicherungen finanzierten einen Aufenthalt im Ausland.

Im so genannten Reha-Plan einigten sich dann Bund, Länder und Sozialversicherungen auf die Einrichtung von vorerst 343 Betten für Kinder und Jugendliche. Sechs Standorte wurden in ganz Österreich ausgewählt. Für die Versorgung von Tirol und Vorarlberg entsteht in Wiesing ein Reha-Zentrum. „Damit wird eine Lücke geschlossen“, spricht Gesundheits-LR Bernhard Tilg (VP) von einem Meilenstein.

Gebaut und betrieben wird das Reha-Zentrum von der SeneCura-Gruppe, die in Tirol sechs Pflegeheime hat. „22 der 37 Plätze sind für mobilisierende Rehabilitation reserviert. 15 Plätze für Kinder mit psychischen Erkrankungen“, zählt SeneCura-Geschäftsführer Anton Kellner auf. 7 Millionen Euro werden am Standort nahe der Autobahnauffahrt Wiesing verbaut. Die SeneCura hat sich bei der Vergabe gegen die Tirol Kliniken durchgesetzt, die ein Projekt in Hall eingereicht haben. Im Sommer soll der Spatenstich für das Zentrum erfolgen. Spätestens im Herbst 2019 will man fertig sein. 39 Arbeitsplätze entstehen in Wiesing. Das freut den Bürgermeister Alois Aschberger.

Sind 37 Reha-Plätze für Westösterreich genug? Der Landesrat verweist darauf, dass auch die mobile Reha in den kommenden Jahren ausgebaut und bei den stationären Plätze bei Bedarf nachgebessert werde.

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.