Di, 21. August 2018

Hilfe nach 7 Stunden

21.02.2018 14:47

Auch in Filzmoos: Auto auf der Loipe

Erst am Montag machten drei Wienerinnen mit einem Mercedes in Obertauern einen „Ausflug“ auf eine Loipe und blieben im Schnee stecken. Nun wurde bekannt dass auch in Filzmoos ein Feriengast aus Wien mit seinem Auto auf eine Loipe abbog. Er musste lange aufs Herausziehen warten: Sieben Stunden.

Zu dem Vorfall kam es bereits am 4. Februar: Ein Ferienegast, vermutlich aus Wien, fuhr in Filzmoos-Neuberg, von Richtung des Hotels Neubergerhof aus kommend, gegen 10 Uhr auf die Loipe ein. Warum ist unklar. Der Allrad-Wagen blieb auf jeden Fall mit der rechten Seite im über einen Meter tiefen Schnee stecken. Der Urlauber hatte zwar ein Handy dabei und rief Hilfe. Auf diese musste er aber lange warten. Der Fahrer, der die Loipe präpariert, war den ganzen Tagen im Einsatz und konnte erst gegen 17 Uhr mit seiner Raupe zum wartenden Lenker kommen. Er zog den Kombi samt Urlauber zurück zur Straße hoch.

Spaziergänge konnten nur den Kopf schütteln: „Offenbar wissen die Wiener Feriengäste nicht was eine Loipe ist.“ Scheint so, denn auch in Obertauern waren es Wiener, die am Montag auf eine Loipe fuhren und im Schnee stecken blieben.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.