Mo, 18. Juni 2018

Geständnis von Buckley

16.02.2018 09:51

„Zu meiner BVB-Zeit wollte ich mich umbringen“

Es ist ein Geständnis, das einem wahrhaftig den Atem raubt: Der südafrikanische Ex-Fußballer Delron Buckley hat verraten, dass er während seiner aktiven Zeit von Selbstmord-Gedanken gequält worden ist! Nach seinem Wechsel von Arminia Bielefeld zu Borussia Dortmund im Jahr 2005 sei so viel Negatives auf ihn hereingestürzt, dass er keinen Sinn mehr gesehen habe. „Doch dann bekam ich ein Zeichen von Gott“, so Buckley über seine Rettung…

Im Interview mit der „Bild“-Zeitung erzählt der inzwischen 40-Jährige weiter darüber, was in ihm ein Umdenken bewirkt hatte. „Ich erinnerte mich daran, wie es war ohne Vater aufzuwachsen – was für Probleme ich in der Kindheit hatte. Eine Stimme sagte mir, dass ich damit nicht besser bin als mein Vater.“ Zu diesem Zeitpunkt stand Buckley – damals im Sommer 2006 – eines Morgens mit einem Strick im Badezimmer. Und ließ es letztlich bleiben…

Sowohl die eigene sportliche Krise als auch die sportlichen und finanziellen Sorgen des BVB – „Der Druck stieg immer mehr an von den Fans und aus dem Umfeld. Ich ging zu Fan-Treffen, wurde da beschimpft und bespuckt“ – ließen in ihm den Entschluss reifen, eine „Luftveränderung“ zu brauchen. Ebenfalls „wenig förderlich“ für seine Stimmung seien ein Einbruch in sein Haus und ein Unfall seiner zweijährigen Tochter gewesen…

Ein großes Lob erfährt Borussia Dortmund von Buckley dafür, wie man – auch – solchen Problemen der eigenen Spieler heutzutage entgegenwirkt. „Ich habe gesehen, wie heutzutage mit Psychologen gearbeitet wird. Das finde ich super und hätte mir damals viel geholfen.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.