Mo, 20. August 2018

Altes Handwerk

23.01.2018 17:01

Auf zum nächsten Geflecht

Vom Strandkorb fürs Außenministerium bis zum Paravent für Schloss Herberstein: Die hochwertige Handarbeit von Joe Zechner und seinem Team im Grazer Odilieninstitut wissen Kunden aus ganz Österreich zu schätzen. Der Oststeirer beherrscht nämlich ein aussterbendes Handwerk: die Korb- und Möbelflechterei.

Die meisten „Patienten“ in der Werkstatt von Joe Zechner sind schwer gezeichnet. Kein Wunder, haben sie allesamt 100 Jahre und mehr auf dem Buckel. „Vom Altdeutschen Schaukelstuhl über Biedermeier-Stubenwagen bis hin zum klassischen Thonet-Sessel, die Leute kommen aus allen Bundesländern zu uns, um ihre kaputten Lieblingsstücke wieder aufmöbeln zu lassen“, erzählt Joe Zechner stolz.

Mit der Fertigkeit, die er und seine beiden Mitarbeiterinnen Gabi und Gertrude beherrschen, gehört das Trio zu einer absoluten Minderheit: „Die Korb- und Möbelflechterei können vielleicht noch eine Handvoll Leute in Österreich. Dabei bräuchten wir dringend Nachwuchs, da unsere Arbeit jetzt wieder mehr Wertschätzung erfährt“, sagt der 57-Jährige aus St. Margarethen an der Raab. Dass darüberhinaus auch immer mehr Menschen auf ihr gutes, altes Möbelstück setzen statt sich beliebig austauschbaren Billig-Ramsch anzuschaffen, spiegelt sich in den Reparatur-Wartezeiten wider: „Mit drei bis vier Monaten muss man schon rechnen“, betont der Fachmann.

Mit einer stoischen Ruhe und großer Freude arbeiten Gabi und Gertrude zur Zeit an einem wertvollen Thonet-Stuhl aus Vorarlberg. Die teils äußerst schwierige Millimeterarbeit meistern die Schwestern seit vielen Jahren mit Bravour. „Manche Kunden denken, dass meine Mitarbeiterinnen unhöflich sind, weil sie nicht grüßen“, erzählt Zechner. „Dann muss ich den Leuten erklären, dass die beiden taub sind und auch fast nichts sehen.“

Infos : feinflechterei@odilien.at oder  0 316/32 26 67-25.

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.