Fr, 20. Juli 2018

Müllofen ist voll:

22.01.2018 20:00

Neuer Anlauf für HCB-Entsorgung

Der Abtransport der mit HCB belasteten Futtermittel aus dem Görtschitztal verzögert sich. 5000 Ballen sollten, wie berichtet, in einem deutschen Müllofen entsorgt werden. Weil die Anlage aber voll ist, bleibt das Heu vorerst im Tal. Heute startet ein neuer Anlauf für den Abtransport. Die Lagergenehmigung wird verlängert.

Alles ist vorbereitet: Ein genauer Ablaufplan – von der Verladung der Heuballen in einer eigenen Lagerhalle bis zur Verbrennung im Müllofen – liegt vor, die Behörden haben den Transport genehmigt. Seit einer Woche sollten Lkw 3000 Tonnen Futtermittel aus Wietersdorf abtransportieren und die letzten HCB-Reste aus dem Tal bringen. Die hohe Auslastung des Entsorgungsbetriebes hat die Pläne der Verantwortlichen aber durchkreuzt. „Die Verbrennungsanlage ist voll ausgelastet – daher kam es zu Verzögerungen. Und es konnte kein Heu abtransportiert werden“, bestätigt Michaela Hebein, Sprecherin von „w&p“. 

Die Lösung für die Entsorung der Ballen soll trotzdem halten, wird versichert. Heute, Dienstag, startet ein neuer Anlauf. Zehn mit Heu beladene Lkw sollen das Werk in Richtung Deutschland verlassen, kündigt Hebein nach einem Gespräch am Montag an.

Behörde signalisiert grünes Licht für Lager

Insgesamt sollten bis kommende Woche 12.000 belastete Heuballen aus dem Tal gebracht werden. Denn die Genehmigung für die Lagerung läuft mit 31. Jänner aus. Strafen in Höhe von 600.000 Euro drohen – werden aber wohl nicht fällig. Denn die zuständige Bezirkshauptmannschaft hat Montag signalisiert, die Genehmigung noch vor Ablauf der Frist zu verlängern. „Alle Unterlagen liegen vor. Ich gehe davon aus, dass sich alles noch im Jänner ausgeht“, kündigt der zuständige Beamte an. In einem nächsten Schritt sollen bis Mai weitere 4000 Tonnen geringer belastetes Heu im Ausland kompostiert werden.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.